Anti-Diskriminierungsstelle in der Stadt Salzburg

Wir unterstützen Menschen in der Stadt Salzburg, die diskriminiert werden. Wir können Sie rechtlich beraten. Gemeinsam mit Ihnen überlegen wir die richtigen Schritte.
Sie haben eine Diskriminierung erlebt oder beobachtet und möchten etwas dagegen tun? Wir sind für Sie da! Organisationen oder Einrichtungen, die Betroffene weiterverweisen möchten, können sich ebenfalls an uns wenden. Unser Angebot ist kostenlos, wir arbeiten streng vertraulich.

 

Beratung derzeit telefonisch und persönlich!

Die Anti-Diskriminierungsstelle in der Stadt Salzburg berät derzeit telefonisch und persönlich nach Terminvereinbarung: Tel. 0676 - 8746 6979.

Beratungszeiten:
Dienstag, 14.6. von 16:30 bis 19:00 Uhr. 
Mittwoch  22.5., 29.5., 5.6. und 12.6. jeweils zwischen 16:30 Uhr und 19:00 Uhr. 
Ab 16.5. findet die Beratung Donnerstags immer telefonisch zwischen 16:30 Uhr und 19:00 Uhr statt bis einschließlich 13.6. 
Ab Montag, 17.6. Beratung ohne Termin am Montag von 9-12 Uhr und am Dienstag von 15-18 Uhr.
Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns ein Email schreiben oder auf den Anrufbeantworter sprechen. Wir melden uns dann so bald wie möglich zurück.

 

 

Was leistet die Stelle?

  • Clearing und Beratung: Wir klären alle Anfragen ab. Benachteiligte Personen werden rechtlich beraten. Bei Bedarf rufen wir auch bei Ämtern und Behörden an.
  • Dokumentation: Alle Beschwerden und Diskriminierungen werden aufgenommen und dokumentiert nach der DSGVO.
  • Begleitung: Auf Wunsch organisieren wir Personen, die Sie zu Terminen bei Ämtern und Behörden begleiten.
  • Vernetzung: Wir sind mit anderen Einrichtungen und Organisationen vernetzt. Gemeinsam können wir besser auf Benachteiligungen und Diskriminierungen aufmerksam machen. Wenn Probleme öfter vorkommen, könnten wir gemeinsam Maßnahmen dagegen überlegen.
  • Workshops und Vorträge: Zielgruppen sind Betroffene, Multiplikator*innen, Interessierte, Einrichtungen und Organisationen.
    Auf Nachfrage bieten wir Workshops zum Thema „Anti-Diskriminierung und Gleichbehandlung“ an. Bitte melden Sie sich bei Interesse und vereinbaren individuell den Inhalt des Workshops.

Kontakt

Maga.iur. Selina Oberortner, BA
ABZ - Haus der Möglichkeiten
Kirchenstraße 34
5020 Salzburg

office(at)antidiskriminierung-salzburg(dot)at
Telefon 0676 8746 6979

Sie finden uns auch auf Instagram unter antidiskriminierung.salzburg

Gleichbehandlung und Frauenförderung in der Erzdiözese Salzburg

Im Interview:

Kanzlerin Elisabeth Kandler-Mayr

zum Thema Gleichbehandlung und Frauenförderung

in der Erzdiözese Salzburg.

       Interview Videobeitrag